Kategorien
Allgemein

Der Spieltheoretiker und seine Wissenslücken

Last Updated 14. November 2022

Was ich nicht weiß, macht mich nicht dumm?

False balance beim Thema Klimawandel ist eine altbekannte Sache für die Klimaschutzbewegung. Sie beruht auf der Praxis, dass in den Medien aufgrund des Anspruches ausgewogen berichten zu müssen, Klimawandelleugnern und -Skeptikern auch eine Stimme gegeben wurde. Ich hatte darüber in vielen Artikeln berichtet. Heute ist das Problem in den Medien erkannt, allerdings sind soziale Medien aber immer noch ein Tummelplatz und mit der AfD haben wir sogar eine Partei im Bundesparlament, die immer noch den anthropogenen Klimawandel leugnet. Dabei wird oft auch Fritz Vahrenholt zitiert, der behauptet, die Erderwärmung gäbe es so gar nicht, im Gegenteil, die Erde würde kälter, was mit der Sonne zu tun hätte. Gerade diese These ist natürlich wissenschaftlich vollkommen widerlegt.

Der Spieltheoretiker und seine Wissenslücken

Aber heute geht es um einen Youtubekanal, der eigentlich eine gute Arbeit macht oder besser gesagt, eine bessere machen könnte, um es mal höflich auszudrücken. Prof. Dr. Christian Rieck widmet sich dort der Spieltheorie. Auch falls da jetzt nicht bekannt ist, die Spieltheorie ist eine ernsthafte mathematische Theorie, die erstaunlicherweise in sehr vielen reale Situationen Anwendungen finden kann. Sie hat also nicht mit Monopoly oder anderen Spielen zu tun. Wer sich darüber informieren möchte, dem seien die beiden Artikel in Wikipedia empfohlen. Im ersten findet man diesen Überblick: ”

Die Spieltheorie ist eine mathematische Theorie, in der Entscheidungssituationen modelliert werden, in denen mehrere Beteiligte miteinander interagieren. Sie versucht dabei unter anderem, das rationale Entscheidungsverhalten in sozialen Konfliktsituationen davon abzuleiten. Die Spieltheorie ist originär ein Teilgebiet der Mathematik. Sie bedient  mannigfaltige Anwendungsfelder. In diesem Artikel wird die nicht-kooperative Spieltheorie behandelt, die von der kooperativen Spieltheorie zu unterscheiden ist.

Man sieht also, die Spieltheorie ist eher sogar ein wichtiges Thema und Forschungsfeld. Wer so einen solchen Youtube-Kanal betreibt, hat dann aber die Pflicht, zunächst mal faktenbasiertes Wissen zu vermitteln oder dieses in seinen spieltheoretischen Überlegungen zu verwenden. Eine Sendung, in der beim Thema Klimawandel die false balance nicht bekannt ist und deshalb genau diese verwendet wird und diese falsche Ausgewogenheit zur Anwendung kommt, nämlich in folgender Darstellung, diskreditiert den Kanal. Zitat:

“Die Klimaänderung, also das ist etwas, was mit diesem fossilen Brennstoff (gemeint ist Erdöl) wahrscheinlich ziemlich direkt verbunden ist. Wenn ich jetzt sage “wahrscheinlich, dann werden die einen sicherlich aufschreien und sagen: Was das ist ja ein Klimaleugner oder was weiß ich. Dass er nicht sagt, das sei 100% sicher, und die anderen werden vielleicht sagen, das ist ja ein großer Verräter, dass er überhaupt davon ausgeht, dass es einen Einfluss haben kann.
Ich kann hier beide Seiten wirklich nur zu Mäßigung auffordern. Wir dürfen eines nicht vergessen, beide Seiten argumentieren im Augenblick jeweils mit irgendeinem gearteten Extremszenario. Also die eine Seite erzählt uns immer, die Welt wird auf jeden Fall untergehen, wenn wir nicht in drei Jahren dies und das gemacht haben, dann ist alles zu spät, dann wird auf jeden Fall die Welt untergehen und in einem großen Feuerball verglühen.
Ok, ich übertreibe, aber ein ganz kleines bisschen nur. (So hat Prof. Rieck es tatsächlich wörtlich gesagt…).
Die andere Seite sagt uns, na ja, völliger Quatsch, wir können froh sein, wenn wir nicht in eine Eiszeit abrutschen, da müssen wir für ein bisschen Erwärmung sorgen, damit diese Eiszeitproblematik nicht auftaucht. Ok, auch hier übertreibe ich ein kleines bisschen, aber Sie merken schon, wenn wir auf beiden Seiten uns jeweils nur das ansehen, was als Extremereignis auftaucht, mit einer Wahrscheinlichkeit von, keine Ahnung, ein oder drei Prozent oder so, dann sprechen wir hauptsächlich genau über diese Situationen, die eben nicht die wahrscheinlichen sind. Lassen sie uns doch lieber über die Situationen sprechen, die irgendwo in der Mitte drin sind…” Zitat Ende.

Ja, man muss den Eindruck haben, hier versucht ein uninformierter Professor eine verschwörungstheoretische Bubble bei Laune zu halten. Schlimm aber, er hat sich nicht einmal im Entferntesten mit dem anthropogenen Klimawandel auseinandergesetzt. Interessant ist übrigens, weshalb ich auf sein Video gestoßen bin? Das Video hat den Titel: Die 7 größten Gefahren für die Menschheit – spieltheoretisch betrachtet. Tja und an der Stelle wundert es dann nicht, dass er den Klimawandel (die Klimaänderung) erst an 4. Stelle nennt.  Eigentlich könnte ich den Artikel hier bereits beenden, aber wartet, es wird doch noch interessant. Tatsächlich verfranzt sich der Professor auch in anderen Videos, die das Thema Energiewende streifen, deshalb ist er mir ja überhaupt erst aufgefallen.

Es gab ein Gespräch mit Volker Quaschning, in dem unser Prof. Dr. sehr oft falsch lag. Und an den Stellen, wo es um den Klimawandel ging, wurden auch wieder seine Wissenslücken offenbar. Ebenso, gab es erhebliche Lücken bei der Energiewende. Die beiden Videos dazu gibt es hier und hier.

So, damit es nicht zu lang wird, will ich auf diese Gespräche nicht weiter eingehen, schaut Euch das bitte in den beiden Videos an. Ich bin allerdings vom Thema Spieltheorie begeistert und hab da eine tolle Idee. Viele wissen, mein Thema ist der #Energiesystemkonflikt, den viele in seiner Dimension immer noch nicht begriffen haben und ihn deshalb auch nicht mit in ihre Überlegungen nehmen oder ihn auf eine sehr flachen Ebene interpretieren. Das bringt aber niemanden weiter. In einem der nächsten Artikel wird es um den #Energiesystemkonflikt in einer spieltheoretischen Untersuchung gehen. Seid also drauf gespannt. Worum ich unsern Prof. Rieck bitten würde, wäre, dass er seine Untersuchung, was denn die größten Gefahren für die Menschheit wären, noch einmal durchführt, nachdem er sich über die Kipppunkte im Klimasystem informiert hat.

Letzte Bemerkung: Die 7 größten Gefahren für die Menschheit nach Prof. Riecks Reihenfolge:

  1. Fehler in der Interpretation von Risiken und deren Bekämpfung (ironischerweise schießt Rieck bereits hier das erste Eigentor, Gratulation an der Stelle schon mal).
  2. Atomkrieg
  3.  Ölknappheit
  4. Klimaänderung
  5. Pandemie
  6. Künstliche Intelligenz
  7. Asteroid

So, das war’s für heute und bis dann…

Sonnige Grüße
Klaus Müller
Energiewende-Rocken

 

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf „Der Spieltheoretiker und seine Wissenslücken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen