#FRIDAYS – Vielen Dank für deinen Einsatz Carl

#FRIDAYS – Vielen Dank für deinen Einsatz Carl

“Liebe Freunde”, schreibt Carl Fechner auf Twitter, “wir möchten Euch einen kleinen exklusiven Einblick geben, wie sich unser neues Kinoprojekt #FRIDAYS entwickelt. Darum teilen wir heute mit euch etwas ganz Besonderes: Den neuen Trailer zu #FRIDAYS. Wir sind auf Euer Feedback gespannt!”

Das wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Vielen Dank Carl.

Auszug aus Wiki:

Während der Zeit bei der Bundeswehr hatte Fechner Medienpädagogik in München studiert und war so in Kontakt mit Film und Fernsehen gekommen. Für die ARD wurde er als Kriegsreporter in Krisengebieten tätig.

1989 gründete er die Produktionsfirma fechnerMEDIA GmbH. Er dokumentiert seitdem mit seinem Team filmisch den Widerstand gegen Energie aus Kernspaltung und Kohleverbrennung. Es entstanden über 200 TV-Beiträge, Dokumentarfilme und Reportagen, die weltweit ausgestrahlt werden. Die Aufnahmen führten sein Team bisher in über 70 Länder. Dabei legt Fechner großen Wert auf nachhaltige Aspekte während der Produktion seiner Filme.

Zudem produziert fechnerMEDIA Imagefilme für deutsche und europäische Unternehmen für ökologischer Verantwortung – darunter Lichtblick, Weberhaus und Daimler. fechnerMEDIA wurde vier Mal mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet.

Fechners Kino-Dokumentarfilme Die 4. Revolution (2010) mit Hermann ScheerPower to Change – Die Energierebellion (2016) und Climate Warriors (2018) berichten vom weltweiten Kampf um eine saubere, sichere und gerechte Zukunft durch dezentrale, erneuerbare Energien. Sie wurden mehrfach prämiert. Mit Power to Change – die Energierevolution ist möglich erschien 2018 ein Buch, das den Film weitererzählt und mit der persönlichen Lebensgeschichte von Carl Fechner verwebt. Fridays, ein Dokumentarfilm über die weltweite Fridays for Future-Bewegung, den Fechner zusammen mit der Regisseurin Johanna Jaurich drehte, soll 2020 in die Kinos kommen.

Fechners Filme werden teilweise per Crowdfunding finanziert. Kleine und mittlere Unternehmen, Verbände, Vereine, unabhängige Organisationen und Privatpersonen ermöglichen mit kleinen Summen die Dreharbeiten.

Hier geht es zu unserem Artikel zu Power to Change und zum Film selbst.

Sonnige Grüße
Klaus Müller

eemag und Energiewende-Rocken


Unser Service, wenn Du diesen Artikel teilen möchtest, einfach kopieren:

“Liebe Freunde, wir möchten Euch einen kleinen exklusiven Einblick geben, wie sich unser neues Kinoprojekt #FRIDAYS entwickelt”. Carl Fechner. https://t1p.de/wwzk

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*