Klimagerechtigkeit – Nicht wegschauen

Klimagerechtigkeit – Nicht wegschauen
Generationendialog - Klimagerechtigkeit

Klimagerechtigkeit – Generationengerechtigkeit. Ein Meer des Grauens, das Mittelmeer, wo auf der einen Seite gebadet wird und auf der anderen Seite gestorben und ertrunken. Wegschauen und Gleichzeitigkeit.

In großen Zusammenhängen denken in Zeiten des Klimawandels. So könnte man das folgende Video beschreiben und in der Videobeschreibung steht:
“Die junge Generation wurde lange Zeit als unpolitisch belächelt. Nun begehrt sie auf, organisiert Proteste und engagiert sich. Sie fordert von der Politik einen Plan für eine generationengerechte und lebenswerte Zukunft. Wir sagen: Nicht warten – MACHEN! Denn jede Person kann etwas bewirken. Aber wie? Darüber haben Franziska Heinisch (Mitglied im Jugendrat der Generationen Stiftung. Jurastudentin und Autorin von „Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen) und Philip Ruch (Gründer vom Zentrum für politische Schönheit. Philosoph, Aktionskünstler und Spiegel Bestseller Autor) gesprochen.

Am Anfang zieht aber Philip Ruch den großen Bogen, die Bühne, die die Zusammenhänge und die Gleichzeitigkeit und das Wegschauen beschreibt. Das macht nicht nur nachdenklich, es festigt die eigene Haltung.


Unser Service, wenn Du diesen Artikel teilen möchtest, einfach kopieren:
Klimagerechtigkeit – Generationengerechtigkeit. Ein Meer des Grauens, das Mittelmeer, wo auf der einen Seite gebadet wird und auf der anderen Seite gestorben und ertrunken. Wegschauen und Gleichzeitigkeit.  https://energiewende.eu/nicht-wegschauen-klimagerechtigkeit/
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*