Fachleute – Wärmepumpen im Winter – woher kommt der Strom?   Kürzlich aktualisiert!

Das ist Florian Blümm. PlusMinus stellt ihn uns als Tech-Blogger vor. In Wahrheit ist er Energiewendegegner und Autor für Nuklearia.

Last Updated 28. Februar 2024

Wenn es irgendwo brodelt oder gemauschelt wird brauchen wir Fachleute zur Aufklärung. Und das deutsche Fernsehen hat meist den richtigen Riecher und wenn es an Fachleuten fehlt holt man sich die richtigen Leute.

Die Sendung Plusminus im Ersten ist oft die Sendung die für Aufklärung sorgt. Diesen Leuten kann man vertrauen, denn sie wissen auch wo man die Fachleute findet wenn es schwierig wird. Nur diesem Fachmann kann man nicht vertrauen.

Also heißt es diesmal:

Wärmepumpen im Winter – woher kommt der Strom?

Also angeschnallt im bequemen Fernsehsessel – Das Erste 17.1.2024 zur beste Sendezeit, die Zuschauer erwarten spannende Berichte, denn Plusminus ist so etwas wie das Flaggschiff zur Aufklärung. Was läuft falsch im Land, was läuft falsch in der Politik?

Die Frage, woher kommt der Strom im Winter ist berechtigt und hier erwarten alle nun eine vernünftige Antwort.

Vorweg, für einige wird dieser Artikel etliche Fragen aufwerfen und Nichtfachleute werden ihn möglicherweise schnell verwerfen weil er zu kompliziert ist. Keine Sorge, bleibt am Ball, am Ende halte ich im Kapitel “Zum Schluss” einen kleinen Absatz vor, der vor allem diese Fragen kurz und knapp beantwortet.

In der Beschreibung zum Beitrag heißt es dazu: “Die Wärmepumpe ist eines der Kernelemente der Energiewende. Und grundsätzlich ist sie mit ihrer hohen Effizienz vielen anderen Systemen überlegen und klimaneutral, wenn sie mit Solar- oder Windstrom betrieben wird. Leider herrscht aber ausgerechnet in der Haupt-Heizperiode oft „Dunkelflaute“ bei der Sonnen- und Windenergie. Dann wird die Wärmepumpe zum indirekten Kohle- oder Gasofen oder läuft sogar mit importiertem Atomstrom. Was tun?”

Ja genau, da darauf erwarten die Zuschauer eine ehrliche Antwort, denn auch dafür zahlen sie ihre Fernsehgebühren. Es wird also eine spannende Sendung.

https://www.ardmediathek.de/video/plusminus/waermepumpen-im-winter-woher-kommt-der-strom/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3BsdXNtaW51cy8xMzY2MDZlMy01NGVlLTQxZWMtYWQxZS0zMzZhODE3MDk4NmU

Und selbstverständlich brauchen wir hier Fachleute, die uns die Lage genau erklären können, und Plusminus hat auch für dieses Problem ganz genau EINEN FACHMANN (das sollte doch reichen, oder?). Plusminus beschreibt ihn so: “Und damit”, so Plusminus, “beschäftigt sich der Informatiker und Tech-Blogger Florian Blümm”.

Und Blümm hat auch gleich die Antwort parat: “In dem Moment, wo wir wirklich klimaneutralen Strom das ganze Jahr haben, ist die Wärmepumpe komplett überlegen. Das ist überhaupt keine Frage, aber das ist halt ein langer Weg bis dahin und wir sind noch lange nicht soweit. Es ist halt so, wenn eine Windflaute im Winter ist und Solar bringt halt auch nicht viel Leistung selbst tagsüber, selbst an einem sonnigen Tag im Winter, dann muss man wirklich sagen, die Wärmepumpen laufen mit Kohlestrom und mit Erdgasstrom, also mit fossilen Energieträgern”.

Und der Sprecher von Plusminus ergänzt dann auch: “Die Wärmepumpe wird dann indirekt zum Kohle oder Gasofen oder läuft sogar mit importiertem Atomstrom”. Im weiteren Verlauf der Sendung kommen unterschiedliche Interessengruppen, Kohlestrom vs. Gas, also auch das sehr schädliche LNG zur Sprache, aber worum es im weiteren Verlauf eben nicht geht, ist die Länge von Dunkelflauten, und die Tatsache, dass die Energiewende diese physikalische Gegebenheit immer schon im Blick hatte und das die Wärmepumpe dennoch immer die Empfehlung und der Weg in der Energiewende seine Berechtigung hat. Dumme Argumentationen wie sie uns Blümm liefert, liefert er übrigens nicht uneigennützig, denn seinen Agenda ist eine ganz andere, die Plusminus sehr leicht hätte aufdecken können.

Blümm mag Informatiker sein, Tech-Blogger im Sinne der Energiewende ist er nicht er ist seit Jahren Blogger gegen die Energiewende, arbeitet zusammen mit Leuten die ebenfalls seit Jahren gegen die Enerergiewende und z.B. gegen Windenergie arbeiten. Es ist aktiver Autor für den Verein Nuklearia, ein Verein der sich ebenfalls aktiv gegen die Energiewende in Deutschland einsetzt und sozusagen freizeitmäßig die Atomenergie huldigt. Seine Mitglieder gehen dabei unwissenschaftlich vor und erklären die Kernenergie positiv, indem sie die Nachteile konsequent verleugnen oder verniedlichen. Bei allen Kostenvergleichen die sie Aufstellen siegt die Kernenergie regelmäßig als günstigste Energie. Mehr muss man eigentlich zu diesem Verein nicht wissen.

Florian Blümm, der Info-Krieger

Florian Blümm ist Atomlobbyist, aber wurde von Plusminus nicht so vorgestellt. Wärmepumpen im Winter.

Florian Blümm - ich bin Atomlobbyist aber bitte nicht verraten - Wärmepumpen im Winter

Blümm ist aktiv in seinem Leben für die Kernenergie unterwegs. Theoretisch ist das ok., jeder darf seine Meinung vertreten, wir leben in einer Demokratie, wer allerdings diese Rolle verschweigt und sein Treiben verheimlicht, macht sich verdächtig. Allerdings macht sich Plusminus hierbei auch verdächtig. Immerhin gibt man in der Sendung seinen Tech-Blog, https://www.tech-for-future.de/ ja mit an.

Blümm sehr viel im Netz mit Berichten zu den Vorteilen der Kernenergie unterwegs wird aber sehr selten von seriösen Seiten verlinkt. Florian Blümm schreibt viel auf den Seiten von Nuklearia zum Beispiel. Hierauf hätte Plusminus achten müssen, als sie ihn sozusagen als Sachverständigen heraussuchten. Es gibt jede Menge Menge Dokumente im Netz, die das “Treiben” von unserem Florian beschreiben, denn Florian war innerhalb seiner Szene sehr aktiv. Und in dieser Szene ging es stehts darum die Energiewende in Deutschland zu verunglimpfen. Florian hatte dabei auch niemals Berührungsängste, so wie es diese Szene am Ende auch nicht mehr hatte, denn zum Schluss schlossen sich fast alle der AfD weil sie eingesehen hatten mit ihren kruden Thesen zur Energiewende in Deutschland mochte ihnen keiner mehr zuhören. Florian war da sicherlich immer etwas  besonnener. Nur jetzt, am Ende wird es doch still um ihn, bzw. um seinen Website.

Blümm aktiv mit seinen Freunden von Nuklearia - Wärmepumpen im Winter

Und wer sind denn nun die Freunde, die bunten Vögel von Florian? Auch dazu gibt es im Netz genug zu finden. Viele waren in den sozialen Medien stets im Kampf gegen Windräder unterwegs. Immer wenn es darum ging Bürgerinitiativen gegen Windenergie zu versorgen waren er und seine Freunde zur Stelle und lieferten Argumente. Das waren häufig auf die Schnelle zusammengebastelte Argumente die häufig nicht stimmten, aber darum ging es in Wahrheit nie, es ging immer darum die Energiewende als grüne Spinnerei darzustellen.

Wer sind sie eigentlich, unsere Freunde von Nuklearia?

Zum Schluss – Wärmepumpen im Winter – woher kommt der Strom?

Sehr wichtig im Bericht von Plusminus wären mehrere Dinge gewesen, die ich kurz für die Nichtfachleute unter uns kurz beschreiben will.

Eines davon ist die Frage: Wird sich mit der Verbreitung der Wärmepumpe ein größeres Problem in der Dunkelflaute ergeben. das für die Bürger dieses Landes relevant wird? Die Antwort heißt nein, der Ausgleich über einen weiteren Ausbau von Speichern und Gaskraftwerken, aber auch über kurzfristige Lastverschiebungen und auch die Nutzung von Hybrid-Wärmepumpenanlagen, die gerade in der Dunkelflaute kleine Mengen an anderen Heizquellen nutzen. Kernenergie, bzw. der Weiterlauf von Atomreaktoren in Deutschland, aber auch weltweit, kann übrigens hier keine Lösung anbieten, denn gerade im Winter bieten sie keinen Ausgleich, weil z.B. gerade Frankreich auch im Winter einen Strommangel verzeichnet. Hier ist es so, dass Frankreich regelmäßig dann Windstrom aus Deutschland und anderen europäischen Ländern importieren muss um nicht einen Blackout zu erleiden. Auch das wäre sozusagen ein Pflichtpunkt zur Aufklärung des Ö/R-Senders gewesen, den man schlichtweg vernachlässigt hat.

Anna Veronika Wendland (Herder Institut) Foto: stephan-roehl.deCC BY-SA 2.0 File:Anna Veronika Wendland (32368312115).jpg

Anna Veronika Wendland (Herder Institut) Foto: stephan-roehl.de CC BY-SA 2.0 File:Anna Veronika Wendland (32368312115).jpg

Mit der Wahl von Florian Blümm zum Fachmann, der beim Problem Wärmepumpen und Dunkelflaute im Winter anscheinend ein guter Berater war, hat Plusminus gezeigt, dass sie sich vor Desinformationen und falschen Einflüssen nicht ausreichend schützen. Ob sie das nicht können oder eher vielleicht sogar nicht wollen und in der Redaktion möglicherweise Leute stecken, die eine Affinität zu Blümm und Freunden haben, diese Frage muss ich ernsthaft aufwerfen, denn nicht es ist nicht das erste Mal, dass Leute vom Verein Nuklearia federführend Meinung machen und von Redaktionen der Öffentlich/Rechtlichen Sender eingeladen wurden. Genannt sei hier die Atomfreundin Anna Vero Wendland. Auch Wendland war im Vorstand von Nuklearia, ist also wissenschaftlich eher fragwürdig.

der ehemalige Vorstand von Nuklearia

So, es reicht, mit diesem Artikel,  “Fachleute – Wärmepumpen im Winter – woher kommt der Strom?“. Jeder kann nun selbst nachforschen. Hier ein paar weitere Links.

Argumente gegen Windkraft – Eine kritische Analyse DAS VOLLSTÄNDIGE KOMPENDIUM DER WINDKRAFTMYTHEN.

Atomkraft: Zweifelhafte Wiederbelebungsversuche

Das Netzwerk zur Verhinderung der Energiewende in Deutschland

Sonnige Grüße

Klaus Müller
Energiewende-Rocken

Diskutiert in der Facebook-Gruppe Energiewende-Rocken

Ich habe die Kommentarfunktion geschlossen, weil einige Trolle ständig mit beleidigenden Inhalten unterwegs sind und wenige andere sich mit mit wilden Verdächtigungen melden.


Der Wärmepumpenkrieg