Warum wir Funk verlassen haben – Kernenergie?

Warum wir Funk verlassen haben – Kernenergie?

Last Updated 26. Januar 2023

Veröffentlicht am 25.1.2023

Die quietschbunten Aufklärer aus den USA haben Funk verlassen, huch, was ist da passiert?

Spoiler gleich zu Anfang:
1. Bis jetzt scheint es keine Meldung von Funk zu diesem Vorgang zu geben. Möglicherweise wäre das dann eine Gegendarstellung.
2.  Dinge Erklärt – Kurzgesag hat auch eine Facebook-Seite. Dort veröffentlichen sie alle Videos von sich, dieses Video wurde nicht veröffentlicht, weshalb nicht?

Wir müssen uns nicht wundern, wenn die Stimmung gegen die Atomenergie gekippt ist und zu einer Befürwortung wurde. Vor allem das ZDF hat dabei eine “gute Vorarbeit” geleistet und Anna Veronika Wendland mehrfach in ihre Sendungen und Beiträge eingeladen. Wendland ist eine Osteuropa-Expertin, die aber vor einiger Zeit in einem islamophoben, rechtspopulistischen Umfeld in Erscheinung getreten war. Im Einklang damit hatte Wendland – allerdings bereits vor einem Jahr – unpassende Vergleiche für den Völkermord an den Tscherkessen und die Schwierigkeiten historischer Aufarbeitung getätigt. Sie suggerierte u.a., während sie selbst über Diskriminierung und versuchte politischer Diskriminierung – aufgrund ihrer atomkraftbefürwortenden Haltung – klagte, eine Äquivalenz zwischen einer Tscherkessen- und einer Atomkraftlobby herzustellen und implizierte damit im großen und ganzen Chancengleichheit auch für„schwierige“ Anliegen wie das der Aufarbeitung verdrängter Kolonialgewalt. So schrieb es Irma Kreiten in ihrem Blog und ihren Artikel durfte ich in auf Energiewende-Rocken veröffentlichen. Das war im April 2018. Dieser Artikel hat es in sich und zeigt den Weg, den Wendland gegangen ist, lange Zeit war sie bei Atomkraftverein Nuklearia, und dann trennte sie sich von denen und agierte eigenständig, denn sie musste ihre Vergangenheit loswerden, um sich in den öffentlich-rechtlichen Medien sehen lassen zu können. Und das ist ihr dann auch gelungen in mehreren Sendungen, in denen niemand der Journalisten wirklich einmal tiefer schaute. Zwar blieb ihre Vergangenheit bei Nuklearia nicht unentdeckt, nur scheint es Journalisten an der nötigen Qualifikation oder dem Schneid zu fehlen, sich die Personen genauer anzuschauen. Hier mein Artikel zu Anna Veronika Wendland. Bringt viel Zeit mit, er ist sehr lang. Kernkraftbefürwortung – unerträglich zufällig.

Egal, heute möchte ich auf einen ganz anderen Aspekt der Kernkraftbefürwortung aufmerksam machen, den ich in mehreren Artikeln bereits vor zwei Jahren aufgegriffen hatte. Und leider schwinden solche Dinge oftmals aus dem Bewusstsein. Und um es gleich vorwegzunehmen, die obige Aussage, “die quietschbunten Aufklärer aus den USA…”, ist sehr erklärungsbedürftig, denn einer der Macher kommt nicht aus den USA, sondern aus Deutschland. Es zunächst geht um den Youtubekanal “Dinge Erklärt – Kurzgesagt“, und Dinge Erklärt – Kurzgesagt gibt es auch in den USA, aber mit einem anderen Titel. Dort heißt der Kanal Kurzgesagt – In a Nutshell. An sich bieten beide Kanäle gute, kurze Aufklärungsvideos, meist zu naturwissenschaftlichen Themen. Die Inhalte auf beiden Kanälen unterscheiden sich manchmal sehr deutlich, denn hier sind sie auf ein deutsches Publikum und dort auf ein amerikanisches Publikum zugeschnitten. Beide Kanäle haben die ein jüngeres Publikum zur Zielgruppe; dafür eignet sich ihr Zeichentrickformat der Video bestens. Allerdings birgt dieser Umstand auch Probleme, denn junge Menschen sind technikbegeistert, aber genau deshalb wächst die Verantwortung, diese jungen Leute zu einer unkritischen Technikgläubigkeit zu verleiten. Oftmals bedient man sich dann der Untersuchung mit Aspekten der Gegenrede. Dann spricht man die Dinge an, die für – aber auch gegen eine bestimmte Techniken sprechen. Dennoch werden oftmals falsche Eindrücke vermittelt, zumindest im Gebiet der Atomenergie. Wenn dann aber Filme über Atomenergie und der Energiewende gemacht werden, wobei Kernenergie die Energiewende angeblich unterstützen soll, dann hört es für mich auf, denn in allen führenden Studien, die ich zur Energiewende kenne, kommt Kernenergie nicht mal im Ansatz vor.

Interessant war für mich damals, diese Filmchen liefen auch im ZDF und waren in der Mediathek des ZDF lange Zeit zu finden. Nach kurzer Recherche war klar, “Dinge Erklärt – Kurzgesagt” wird über Funk mitfinanziert und Funk ist Teil der Öffentlich/Rechtlichen Medien (Ö/R). Und hier sehe ich das eigentliche Problem. Solange die Einnahmen über Youtube nicht reichen, war man auf Geldgeber angewiesen und damit gab es wegen der Mitgliedschaft bei Funk auf die Auflagen der Ö/R.

Ja und nun kommt es, der deutsche Kanal ist aus Funk ausgetreten und die Erklärungen dazu sind mehr als fragwürdig. Aber schaut selbst, die Rede ist von einigen Regeln und Auflagen, die es bei Funk gegeben hat und die die Produktion der deutschen Filme angeblich teurer gemacht hätten. Außerdem, so heißt es in der Einleitung der Begründung: “Es kamen auch immer wieder Missverständnisse und Verschwörungstheorien auf, vor allem, dass Funk Staatsfernsehen wäre und wir hier Propaganda machen würden”. Genau das ist dann aber eher wohl eine Ausrede und eine Verstärkung oder Ablenkung von den eigentlichen internen Gründen. Klar ist, nun kann man fröhlich-bunte Zeichentrickvideos nach amerikanischem Muster machen, Werbung inklusive, denn irgendwie muss ja auch Geld reinkommen.

Der deutsche Kanal hat übrigens 1,99 Millionen Abonnenten und der amerikanische hat 20 Millionen. Dieses Video wurde innerhalb von 6 Tagen 1,1 Millionen mal aufgerufen. Man sieht, sie haben treue Zuschauer. Von Funk hab ich dazu übrigens keine Stellungnahme gefunden.

Hier sind zunächst mal die vier Artikel, die ich damals zu den Filmchen geschrieben hatte:

Atomlobby? Aktive Atomenergiewerbung im ZDF – Entsetzen über Funk – vom 23.11.2020
Atomlobby – Update Atomwerbung in Funk – Inhalt total egal – Hauptsache Klicks – vom 29.11.2020
Atomlobby – Hintergründe zum Atomwerbefilm des ZDF – vom 26.11.2020
Mythos Atomenergie – ZDF versucht es mit quietschbunten Zukunftsverheißungen – vom 7.12.2020.

Die betreffenden Filme des Kanals sind hier:

Tatsächlich ist der kurze zeitliche Abstand der beiden deutschen Filme bemerkenswert, nur 5 Monate liegen dazwischen (Nov. 2020 und April 2021). Weshalb zwei Filme mit fast dem gleichen Titel? Aber das hatte durchaus einen Grund, denn ich hatte die ZDF-Redaktion nach dem ersten Film angeschrieben und auch öffentlich dazu aufgerufen, sich über diesen Film zu beschweren. Allerdings erhielt ich keine Antwort. Aber ich hatte mitbekommen, dass mein Aufruf anscheinend ein wenig genutzt hat und irgendwo kam auch die Nachricht her, man würde bereits an einem neuen korrigierenden Film arbeiten. Allerdings war der zweite noch schlimmer als der erste. So kann’s gehen. Aber es ist eben nicht egal.

Es gibt auch eine Facebook-Seite https://www.facebook.com/KurzgesagtDE, dort aber hat man das Kündigungsvideo zu funk nicht gezeigt. Man will wohl den dann folgenden Ärger vermeiden.

Sonnige Grüße
Klaus Müller

Energiewende-Rocken


Atomlobby? Aktive Atomenergiewerbung im ZDF – Entsetzen über Funk

Atomlobby – Update Atomwerbung in Funk – Inhalt total egal – Hauptsache Klicks

Atomlobby – Hintergründe zum Atomwerbefilm des ZDF

Mythos Atomenergie – ZDF versucht es mit quietschbunten Zukunftsverheißungen

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*