SolarStrategie – Die intelligente Umsetzung

SolarStrategie – Die intelligente Umsetzung
SolarStrategie - Daniel Banasch

Last Updated 17. März 2020

Daniel Bannasch, Geschäftsführer von MetropolSolar, Netzwerk für Erneuerbare Energien, hat mehr als ein Jahr an einer Strategie für eine schnelle und überzeugende Umsetzung der Energiewende gearbeitet, auf die wir mit dem heutigen Beitrag aufmerksam machen wollen. Unten finden sie zwei Vortrgäge von ihm sowie eine Info, wo sie das SolarStrategie-Papier als E-Mail anfordern können.

Es gibt ein Buch von Hermann Scheer, dessen Titel klingt ähnlich wie Daniel Bannaschs Vortrag. Die “Sonnen-Strategie” veröffentlichte Scheer im Jahr 1993 und es ist trotzdem so aktuell wie nie. Aus einer Buchbesprechung des 1998 von Hermann Scheer überarbeiteten Buches:

Für Hermann Scheer ist die anhaltende Ignoranz gegenüber den umfassenden Chancen der Sonnenenergie ein eklatantes politisches “Jahrhundert-Versäumnis”, das inzwischen gemeingefährliche Ausmaße angenommen hat. Deshalb setzt er dem atomaren/fossilen “Weltkrieg gegen die Natur” eine politische Sonnen-Strategie entgegen, die auf eine vollständige Ablösung atomarer und fossiler Energien durch die unerschöpflichen erneuerbaren Energien ersetzt. Die Realisierung dieses Konzeptes ist nicht ein technisches und auch kein grundlegendes ökonomisches Problem, sondern ein politisches.
Scheer arbeitet in diesem Buch die tatsächlichen Widerstände gegen die Realisierung der Sonnen-Strategie heraus und entwickelt konkrete Handlungskonzepte. Sein Plädoyer für die Sonnen-Energie baut auf real gegebenen Nutzungsmöglichkeiten auf. Es zeigt, dass die Umstellung der Energie-Versorgung auf erneuerbare Energien eine einzigartige zivilisatorische Chance der Menschheit ist.

Dass Hermann Scheer auch in weiteren Büchern recht behielt, zeigt sich immer wieder an den Verzögerungstaktiken, die wir nicht nur seit den letzten 10 Jahren verspüren. Es wundert die Menschen kaum noch, die sich mit dem Thema befassen, denn es ist verständlich, dass Konzerne, die ihr bisheriges Geschäftsmodell in einer zentralen Vertriebs- und Geschäftsstruktur haben, keine Chance gegenüber der Überlegenheit dezentraler Ansätze in der Energiepolitik haben. Und so kämpft man weiterhin darum Dinge zu retten, die man irgendwie glaubt, retten zu können. Der Unterschied zwischen zentraler und dezentraler Energieerzeugung ist aber nicht nur ein physikalischer, es ist auch ein wirtschaftlicher. Und dennoch kommt die Energiewende so schleppend voran.

Daniel Bannasch hat diese Situation genau beleuchtet und fragte sich ebenso wie viele andere, weshalb Scheers Arbeiten nicht längst zu einer Energiewende geführt haben. Es gibt viele Studien die zeigen, dass es kaum technische oder wirtschaftliche Probleme gibt. Aber wir setzen die Energiewende nicht um.

Würden wir die Klimakrise ernst nehmen, müssen wir die Energiewende in 10 Jahren umgesetzten. Das war die Ausgangsüberlegung von Daniel Bannasch und in einem Telefonat sagte er mir, meine Arbeit an der SolarStrategie hat mich zu vielen Überlegungen und Problemen geführt bei denen ich mich mit sehr vielen Fachleuten aus vielen Bereichen immer wieder ausgetauscht und kurzgeschlossen. Ich habe alle Ebenen, die wichtig sind berücksichtigt. Und es ist auch noch eine weitere wichtige Überlegung mit eingeflossen – das Ganze musste allgemeinverständlich aber möglichst auch kurz werden. Herausgekommen ist dabei eine sehr kompakte Präsentation.”

Wir wünschen allen unseren Lesern viel Spaß bei einem der beiden Videos oder auch bei beiden.

Das Video ist 21 min. lang

Der etwas längere Vortrag mit 40 min.

https://youtu.be/h71Ov_ORNWU

Sonnige Grüße
Klaus Müller

Energiewende-Rocken
eemag

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*