EIKE und Energiewende-Rocken – ein unterirdischer Vergleich

EIKE und Energiewende-Rocken – ein unterirdischer Vergleich
Photo by Tim Mossholder on Unsplash

Energiewende-Rocken hat inzwischen einen Bekanntheitsgrad erreicht, der auf jeden Fall stark ermutigt weiter zu machen. Was sicher sehr selten zu sehen ist – der Blog zeigt öffentlich die Seitenzugriffe an.  Fast 350.000 Seitenzugriffe zeigt der Zähler oben rechts auf der Seite. Aber man darf und muss das auch einordnen und relativieren können. Die Zahl zeigt alle Seitenaufrufe seit dem 8. Mai 2015. Aktuell sind es 349.916, heute am 12. Jan. 2020 um 13:07 Uhr.

Seit 8. Mai 2015 ist der Blog online und in der Zahl der Seitenaufrufe, sind auch die Aufrufen von Suchrobotern, die automatisch im Internet nachschauen, was sich auf bekannten Internetseiten geändert hat. Ein bisschen Schwund ist also immer. Schön ist natürlich, dass es ein enorm dynamisches Wachstum gibt.

Nun zu unserem unterirdischen Vergleich.

Viel Feind’, viel Ehr’ sagt man, und möglich ist es, dass ich deshalb in einer Facebook-Gruppe lesen musste: “Energiewende Rocken ist vergleichsweise das gleiche wie eike-klima-energie.eu”. Au ha, das trifft mich jetzt aber schon. Nur nicht da wo es der Schreiber möchte, sondern eher bei meinen Lachmuskeln im Bauchbereich.

Einige Leser werden EIKE das kleine aber verwegene Klimainstitut kennen, über das ich öfters spöttisch sage: Ein Klimainstitut, dass außer einem Raumthermometer keine Messinstrumente besitzt, aber große Klimakongresse abhält. Schaut man sich EIKE näher an, stellt man fest, dass das nichts als ein Altherren-Klimaleugner-Verein ist. Alle Namen sind bestens bekannt und sie wandeln stets auf den Pfaden “der Guten”, die uns vor Ungemach, Deindustriealisierung der Republik, bösen Blackouts, unnötigem Klimaschutz, unnötigen CO2-Steuern und rotgrün versifften Machenschaften inklusive der Wind- und Solarenergie-Lobby schützen wollen.

Screenshot Wahnwitz-Verein EIKE

Screenshot Wahnwitz-Verein EIKE

EIKE warnt vor Zappelstrom

Meine Lieben Herren vom Wahnwitz-Verein EIKE,

glaubt ihr wirklich, dass deutsche Ingenieure die Stromversorgung als Zappelstromversorgung abliefern würden, wenn sie den Auftrag bekommen, mit Erneuerbaren eine Vollversorgung für ein Industrieland zu konstruieren? Sie würden das Problem analysieren und entweder feststellen, das geht nicht, oder sie würden Lösungen finden.

Weil aber die Aufgabenstellung 100% erneuerbare Energie auf allen Sektoren (Strom, Wärme und Mobilität) keine neue ist und wir nicht mehr im Jahr 1970 leben, wo das tatsächlich noch eine Riesenaufgabe war, und die Ingenieure, Techniker, Netzfachleute und Physiker genug Zeit für die Aufgabenstellung hatten und keine Erklärung aus deren Reihen kam, “nein, das geht nicht, es lässt sich nicht durchführen”, sind sich alle sicher, es geht und es gibt ja genug Studien in denen das belegt ist. Und in manchen Studien wird sogar ausgerechnet, dass es nicht mehr kostet, als die Energieversorgung die wir jetzt haben.

Liebe EIKE-Fachleute, dass ihr meint beim Klima müsse man Euch eine gesonderte Position zugestehen, verstehe ich ja, kann ich aber nicht billigen. Was ihr hier nun aber verzapft ist schlichtweg Nonsens. Es wäre  ähnlich als wenn Automobilkonstrukteure bei der Aufgabenstellung Windschnittigkeit, ein Auto abliefern würden, das einem Kleiderschrank ähnelt. Ist das verständlich genug ausgedrückt? Für jedes Grundschulkind müsste das reichen, ich bezweifle aber dass es bei Euch nicht reicht.

EIKE hat viele Fans.

Die AfD ist ja inzwischen geschlossen zu den Klimaleugnern übergetreten und EIKE wird das freuen, denn jeder Fan zählt. Dass das an der Basis wirklich ankommt glaube ich eher nicht. Aber an der AfD-Basis ist vermutlich auch noch nicht angekommen, dass die Parteispitze gerade einen Rutsch nach ganz rechts außen macht.

Aber Volker Quaschning macht aktuell gerade eine Ansprache an die AfD und eimige Teile von CDU/CSU. Das Video ist bestens geeignet auch für Euch ihr EIKE-Recken.

Warum für AfD und CDU/CSU Energiewende und Klimaschutz Thema Nummer 1 sein sollte.

Der Anti-Fan von Energiewende-Rocken, bekam natürlich eine Antwort.

“Hallo Xxx Yyy,
fast müsste ich mich geehrt fühlen. dass du Energiewende-Rocken, als “vergleichsweise das gleiche ansiehst wie EIKE”, wow, welch ein Vergleich.
EIKE ein Verein, der Klimakonferenzen ausrichtet, mit welchem Geld eigentlich?  Offensichtlich wird EIKE aus den USA über CFACT von der fossilen Lobby gesponsert. Und ich mache mit meinem Blog Energiewende-Rocken, nicht mal Werbung auf meiner einer Seite um Geld zu verdienen. Hammer…
Ich, der sich wahnsinnig darüber ärgert, wie Deutschland den Fehler machen konnte seine Solarbranche. die einmal Weltmeister bei der Photovoltaik war, und das ganze überhaupt zur Marktreife brachte, aus dem Land rauszudrücken, und 80.000 Arbeitsplätze einfach mal an die Wand nagelt, und jetzt darauf verzichtet die Früchte zu ernten, die es einstmals hochgezogen und gepäppelt hat.
Jeder normale Mensch würde sagen: Ja habt ihr sie nicht mehr alle? Einen so großen volkswirtschaftlichen Schaden hinzulegen und die Medien kümmert das nicht mal? Wie bekloppt ist das eigentlich?”

Es muss also einen Grund geben, weshalb es Leute gibt, die Energiewende-Rocken mit den EIKE-Leuten vergleichen. Über EIKE findet man ja einige Einträge im Internet z.B. bei Lobbypedia. Wir finden auch etwas bei Lobbycontrol.

Sonnige Grüße

Euer Klaus Müller
Energiewende-Rocken – sagen sie es weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*